Donnerstag, 2. Dezember 2010

Der Winter

ist nun heute auch bei uns angekommen. Nachdem es in den letzten Tagen einfach nur lausig kalt war, ist heute auch der Schnee bei uns angekommen


Letztes Wochenende habe ich dann die Plätzchen gebacken. Sicher verstaut in Dosen, versteckt an unbekannten Orten sind sie nun auch sicher vor unberechtigten Zugriffen (mein Sohn liebt die Dinger und würde sie zum Hauptnahrungsmittel erklären)



Nebenher habe ich mir auf die Schnelle ein Stirnband genadelt. Die Anleitung habe ich von HIER


Dafür habe ich 50g des Lang- Garns gebraucht und es ging ruck zuck.

Gestern haben wir dann noch unseren monatlichen Besuch in Polen erledigt. Rechtzeitig vor dem Schnee. Es war aber bitterkalt.

Dort habe ich, eher zufällig, echte Schurwolle entdeckt. Leider gab es die Wolle nur als Kilogramm (kleiner ging nicht). Aber für DEN Preis war es echt ein Lacher und die Wolle hat die Reise in meinen Wollkorb angetreten.



Nun bin ich mal gespannt wie sie sich strickt. Im Moment fühlt sie sich noch kratzig an. Ich hoffe, dass ich es weich bekomme. Aus ger hellgrauen Wolle will ich mir einen dicken Aranmuster- Schal stricken.

Vielleicht hat jemand eine Idee wie man Schurwolle weich bekommt ???

Dann werd ich mich mal an die Arbeit machen

Einen schönen Abend noch
Stine*

1 Kommentar:

Froggie hat gesagt…

Also, was die Plätzchen betrifft, kann ich Deinen Sohn verstehen, die sehen schon sehr lecker aus!
Glückwunsch zu der Polen-Wolle! Aber das werden etliche Schals! Und die weiße - die schreit eigentlich nach Färben - hast du das schon mal probiert? Mich faszinieren die tollen Färbereien auf den einschlägigen Blogs, aber da ich so ein allergisches Wollkratze-Problem habe, trau ich mich da (noch) nicht ran. Mit dem weich kriegen - mal klappt es mal nicht - versuch es am besten mit Haarwäsche und Haarbalsam - manchmal klappt es!
Viel Erfolg und gute Nacht - Froggie