Samstag, 10. Januar 2015

Ein jähes Ende

fan mein neues Projekt.

beeindruckt von diesem tollen Tuch HIER war klar: Ich will das auch.
(Die angenadelte Gretel hütet wohlbehalten den UFO- Korb *hüstel)

Ein paar Anfeuerungsrufe von Frau Wollfrosch und  einen beherzten  Griff in den Vorratsschrank später, fand sich das Projekt auf den Nadeln.

41 Seiten Anleitung gespickt mit Zahlen und Nadeln und auf den ersten Blick völliges Chaos hielten mich nicht ab es zu wagen.

In vollkommener Sicherheit ausreichend rot/schwarze und schwarze Teksrena zu haben legte ich los. Nach 6 oder 7 Anläufen nahm alles Gestalt an.

Während des Strickens stellte ich fest, dass ich mit dem ganzen Gefummel mit den Sicherheitsnadeln nicht klar kam. Also versuchte ich es mal damit:
Gummiringe



Dieses Projekt machte mir wahnsinnig viel Spaß. Allerdings muss ich zugeben, dass es nichts ist, was ich in der Woche nach Feierabend stricken kann, da doch etwas Konzentration gefragt ist.

Also habe ich gestern weiter gemacht, bis das Strophengarn alle war und ich ein weiteres Knäuel aus dem Schrank holte. Dabei stellte ich fest: Mist; das ist eine andere Farbe. Den ganzen Schrank auf den Kopf gestellt musste ich feststellen: Tja, von allen anderen Farben habe ich 2 Knäule aber ausgerechnet von DIESEM hatte ich nur eins....

Also habe ich das "Lied" nach der 13. Strophe beendet und mit einem I- Cord abgekettet.



Bessere Fotos hab ich heute nicht hinbekommen, werden aber nachgereicht.

Jedenfalls hat das Tuch eine Größe von 1,50m x 0,50m .

Für das nächste Tuch, was es definitiv geben wird, werde ich VORHER genau hinsehen, wieviel Wolle ich habe.

Na dann; auf ein Neues

Habt ein gemütliches Wochenende



Kommentare:

Froggie hat gesagt…

Haaach *aufatme*, ich dachte schon, Du hast das wutschnaubend in die Ecke gepfeffert, aber es ist ja doch was geworden, wenn auch etwas klein ;-) Bin gespannt auf "richtige" Fotos, denn mit einem soo langen Farbverlauf wie ihn die Teksrena hat, möchte ich das ja gerne mal sehen.
Und, stimmt's, wenn man da erstmal hinter das System gekommen ist, dann lässt es sich doch ganz flott stricken, am längsten dauert immer das Nadelstecken. Die Gummiringe sind allerdings auch pfiffig...
Ansonsten hast Du wieder was über Murphy's Law gelernt... Mein Mitgefühl ;-)
Liebe Grüße aus Sturm und Regen
Regina

Stine* hat gesagt…

.. siehste und weil das mit dem Nadeln stecken so fummelig war und man immer genau gucken musste, wo die nächste ist hab ich Maschenmarkierer genommen :-)

Froggie hat gesagt…

Das habe ich mir für das nächste Projekt (Gaia) auch vorgenommen, auch wenn ich da erst noch welche basteln muss, die Mühe ist es wert.