Sonntag, 14. Juli 2013

Rund vs. Eckig - oder - Knit Pro Symfonie vs. Knit Pro Cubics

Wie wahrscheinlich jede Strickerin bin ich auch über die Cubics "gestolpert".

Recherchen im Internet ergaben die unterschiedlichsten Meinungen, so dass mir nur eines blieb: Ich muss es selbst testen. 

Gewählt habe ich Babysöckchen aus der gleichen Wolle, gleiche Größe, mit gleicher Nadelstärke.

Auf die Vorstellung der bekannten Symfonie- Nadeln verzichte ich. Diese sind hinlänglich bekannt




Die Cubics habe ich mir bei e*ay gekauft. Sie kamen schnell im Briefumschlag und es war die "gewohnte" KnitPro Verpackung.





Der einzige Unterschied den die beiden Sätze haben, ist die Länge. Ich habe versehentlich die Cubics in 15 cm bestellt.

Laut Meinungen im Internet sollte man bei den Cubics eine halbe Nadelstärke weniger wählen, da durch die Form die Maschen "größer" sein sollen. (Wie auch immer das gemeint ist). Ich habe sie jedenfalls in 3 bestellt.

Die Größe:

Ok... Wo 3 draufsteht, sollte also auch 3 drin sein. Das Nadelmaß zeigt:


Und bei den Symfonie




Die Form der Cubics ist ein wenig gewöhnungsbedürftig aber nicht unangenehm.
Maschen anschlagen:  ging gut, jedoch hatte ich das Gefühl, dass die Nadeln nicht so "glatt" sind, wie ich es kenne.


Das Stricken: gestaltete sich eigentlich ziemlich angenehm und leicht. Obwohl die Nadeln, auf Grund der Beschichtung, nicht ganz so "flutschen" wie die runden Nadeln. Das Stricken ging etwas langsamer aber war entspannend. Bei diesen Nadeln habe ich das Gefühl, sie seinen "stabiler" als die Symfonie. Allerdings habe ich mit diesen Nadeln wirklich sehr fest gestrickt. Warum auch immer. Ich weiß es nicht. Was mir noch als angenehm auffiel, dass die Nadeln keine Anstalten machten, mal eben aus den Maschen zu rutschen.



Das Stricken mit den "normalen" Nadeln war "wie immer"



Das Ergebnis:


Das Maschenbild:

Einige Meinungen im Internet besagen, dass man mit den Cubics ein gleichmäßigeres Strickbild erhält. Nun ja, trotzdem ich mit den Cubics deutlich fester stricke, kann ich keinen wirklichen Unterschied feststellen.

Ich habe habe jeweils ein Paar Söckchen gestrickt, so dass ich denke, dass ich mit den Cubics prinzipiell fester stricke. Es ist also keine Übungs- oder Gewöhnungssache. Warum auch immer. Vielleicht liegt es daran, dass ich bei den Cubics nicht das Gefühl habe sie zu zerbrechen wenn ich mal "fester zupacke". Dieses Gefühl habe ich jedoch manchmal bei den Symfonie. Besonders an solchen kniffligen Stellen wie "Maschen aus der Fersenwand aufnehmen"




Was habe ich noch gelesen im Internet ??? ... Ach ja ... 

Ich habe inzwischen auch beim Stricken Schmerzen in den Fingergelenken. Die hatte ich bei beiden Strickarbeiten nicht. Weder bei den Cubics noch bei den Symfonie. Sollte es vielleicht doch daran liegen, dass ich die meißte Zeit mit den Knit Pro Nova stricke ? Ok, ich werde es testen und wieder darüber berichten.

Mein Fazit: Die Cubics sind für MICH ein "Nice to have" aber kein "Must have". Ob ich mir andere Größen davon kaufen werde weiß ich nicht. 

Jedenfalls habe ich jetzt 2 Paar Babysöckchen für die Vorratskiste und ich werde ein drittes Paar davon mit den Nova- Nadeln stricken.



Nun hoffe ich, dass ich Euch nicht gelangweilt habe. Vielleicht hilft der Bericht dem Einen oder Anderen bei der Kaufentscheidung.
Alles was ich hier geschrieben habe sind MEINE Eindrücke.

Viele Grüße und bis bald



Einen schönen Sonntag

Das Wetter ist ja leider nicht so toll heute. Bedeckt aber kein Regen. Obwohl... WENN es schon so bewölkt ist, könnte es auch ruhig ein wenig regnen. Unsere Regenwassertonne ist nämlich fast leer.

Nichts desto trotz; wir machen es und gemütlich und haben gerade geschlemmt

Eine sommerliche Schlemmerei die normalerweise so zubereitet wird:

geschlagene Sahne, zerbröseltes Baiser und gefrorene Himbeeren abwechselnd schichten und geniessen. Durch die gefrorenen Himbeeren bekommt das Ganze etwas von Eis.

Meine "entschärfte" Variante: Rama Cremefine zum schlagen (geschlagen), Jogurth (Natur ohne Zusaätze), zerbröseltes Baiser und gefrorene Himbeeren.

Lecker und herrlich erfrischend. Den Rest habe ich im Tiefkühler aufbewahrt. So wirds dann "richtiges" Eis

In diesem Sinne
Habt einen schönen Sonntag