Dienstag, 29. März 2011

Noro Sekku - Oskar - Kräutersalz

Voller Vorfreude hab ich mich an mein neues Norogarn gemacht. Eine Anleitung war schnell gefunden. Ich wusste ja was es werden sollte.
Die nette Dame im Laden meinte, sie würde die mit 6-er Nadeln verstricken weil dann alles so schön luftig wird. Ich habe ein paar Maschen mit einer 4-er gestrickt und fand es ... naja. Also 3-er Nadeln.
Beim aufribbeln der MaPro war eine Masche etwas widerspenstig also etwas fester ziehen und... gerissen. Ok; ist ein Lacegarn, muss wohl so sein. Also, los gehts. Maschen angeschlagen und gestrickt. Hmm; irgendwie nicht Meins. Dünnes Garn und dicke Nadeln. Aber ich habe A gesagt nun muss ich auch B sagen. Das erste Drittel des Knäuls ging ja so. Aber dann. Super dicke Würste lösten hauchdünnen Faden ab. der allein beim Abstricken zu reißen drohte
 

Nach der Hälfte des Knäuls ging es dann in immer kürzeren Abständen so weiter
Das Strickbild ist, bei genauer Betrachtung, alles andere als schön geworden.

Nach dem Stricken hatte ich immer leicht blaue Finger, was allerdings nicht an Kälte oder so lag
Beim Entspannungsbad dann der nächste Ärger

Ich habe rosa Wollwaschmittel und kein blaues.

Eigentlich sollte man das gute Stück ja spannen. das habe ich mir unter den gegebenen Umständen dann doch lieber gekniffen.

Mein Fazit: Der Hype um dieses Garn hat mich neugierig gemacht. Und 420m auf 50g klangen spannend. Ich habe mir die Lace-Variante ausgesucht und bin enttäuscht. Vielleicht ist es ja bei Lacegarn auch "normal", dass der Faden unterschiedlich dick ist. Ich lass mich gern eines Besseren belehren.
Der Farbverlauf des Garns ist wunderschön. Auch kuschlig ist es nach dem Bad geworden. Über den Tragekomfort kann ich noch nichts sagen
Die Dame im Laden meinte: Vorsicht, das Garn macht süchtig. Stimmt; mich aber nach "stinknormalen" Garn.
Alles in Allem: MEINE Meinung: Enttäuschung ziemlich teuer bezahlt.

So. Nach einer geschlagenen Woche Ärger musste mal ein Motivationsschub her. An einem Abend sind mal wieder die hier entstanden


Heute habe ich dann mal mein Fensterbank-Kräutergarten geerntet bevor amn nichts mehr sieht aus dem Fenster.

Mit den ganzen Kräutern bin ich in Kräutersalzproduktion gegangen

Im Moment ist das Zeug im Backofen zum Trocknen.

Und gerade ist auch der Brotbackautomat fertig geworden.
Es riecht hier .... hmmm....Lecker.

Na dann ... dufte, sonnige Grüße

Sonntag, 20. März 2011

Ein sonniger Sonntag

und wir haben es genossen, bei recht kühlem aber sonnigen Wetter, einen ausgiebigen Spaziergang zum Krongut zu unternehmen.



Schön zu sehen wie die Natur langsam "erwacht"

Auch der "Hofflorist" hat sich schon auf Frühling eingestellt.


Und dann immer dem Schild nach


Wolle ansehen, anfassen, begrabbeln und ausgiebig mit der netten Mitarbeiterin schwatzen. Neuigkeiten zeigen lassen und über aktuelles informieren. So hat sie mir erzählt, dass wohl ab der Herbst/Winter Lieferung Wolle teurer werden soll, da die Produktionskosten gestiegen sind. Diese Info hat sie von der letzten Messe mitgebracht.

(Das beste daran ist, ich hab ein Wollkaufalibi denn mein Mann stand daneben und hat es mitbekommen *lach)

Und dann hab ich es getan: mein erstes Norogarn. Irgendwie  mit gemischten Gefühlen aber vor Neugier platzend hab ich es gekauft:

 Es soll entweder ein Hitchiker oder ein Trillian werden. Mal schaun.

Habt einen schönen Restsonntag

LG

Samstag, 19. März 2011

Im Moment

komme ich mit dem Stricken nicht so wirklich voran. Zum Einen die Berichte aus Japan und zum Anderen meine gesundheitlichen Probleme. Meine Hände tun gerade derart weh, dass ich keine größeren Strickstücke halten mag.
Also habe ich als Alternative Babyschuhe genadelt. Da man auch hiervon immer 2 gleichzeitig Stricken kann, ging dies recht zügig.



Bei allem Unglück, hatte ich in dieser Woche auch Glück. Ich habe nämlich gewonnen. Bei Simi gab es eine Geburtstagsverlosung und ich habe dieses tolle Strängelchen, mit einer süßen Karte bekommen *freu*


Danke Dir nochmal Simi. Ich hab mich echt riesig gefreut.
Ein Projekt hab ich auch schon dafür auf dem Rechner. Sobald es meinen Händen besser geht, leg ich los :-)

Heute stand die Reparatur der Lieblingsjeans meines Sohnes an. Und wenn man die Maschine schon mal draußen hat, kommt gleich noch eine neue Projekttasche raus. Den Stoffrest hab ich von meiner SchwieMu. Ich finde Hühner ja eh toll. :-)


Ein sonniges und erholsames Wochenende wünscht Euch
(die sich jetzt wieder die Hände einwickelt)

Sonntag, 13. März 2011

Eigentlich wollte ich nur mal probieren

ob die Anleitung so einfach zu stricken ist wie sie sich liest.
Also 2 Sockenwollknäule rausgesucht und losgestrickt. Ende vom Lied: Es ist wirklich so einfach und ich konnte nicht aufhören bis das Tuch fertig war. Das Stricken hat irre Spaß gemacht und ist die Anleitung ist absolut fernseh-stricken- tauglich.

Allerdings muss ich sagen, dass Sockenwolle nicht so toll dafür ist. Oder aber man nimmt die Rapporte einfach öfter. Der nächste Clockwork wird definitiv größer. Wolle ist schon unterwegs :-).

Dieses hier ist jedenfalls ein schönes leichtes Fühlingstuch geworden



Anleitung: Clockwork 
Wolle: ca 130g Sockenwolle
Nadeln: 2,75 Knitpro Nova

Und wenn ich schon mal an der Sockenwollrestekiste bin:


werden mal schnell noch ein paar Babyschuhe gestrickt.

In diesem Sinne: Habt einen sonnigen Sonntag

Liebe Grüße

Freitag, 4. März 2011

Schon wieder eine Woche vorbei

Gestrickt habe ich diese Woche kaum was. Im Moment bin ich nur auf Achse. Ein Termin jagt den nächsten. Da wundert man sich nur noch wo die Zeit bleibt.

Also das mit der Wolldiät ... hmm naja also ... Ich konnte nicht widerstehen...


Es sind 800g 100% Merino in "Tinte" geworden. Also richtig sattes dunkelblau.

Erkenntnis: dunkelblaue Wolle zu fotografieren ist genauso schwer wie einen schwarzen Kater zu fotografieren...


In diesem Sinne ... habt ein schönes sonniges Wochenende